LFI Bremerhaven

         
Aktuelles
Kontakt
FachberaterInnen
Monatsplan
Zeitschriften
Materialien
Formulare
Lageplan
Kooperationspartner
Impressum




LFI Bremerhaven

Wir sind umgezogen!
Friedrich-Ebert-Straße 33

27570 Bremerhaven
Telefon:
0471 590 3810
Fax:
0471 590 3813
Email an das LFI

 

 

Aktualisiert am 15.08.18



Das neue LFI-Programmheft
für das 1. Halbjahr 2018/2019 ist erschienen!


--> zum Programmheft



LFI-Fortbildungsveranstaltungen



Inklusive Unterrichtsprojekte in der Sek II initiieren (VA 5)


In dieser Veranstaltung erhalten kollegiale Kleingruppen (2- 5 Personen) aus Bremerhavener SEK-II Schulen die Gelegenheit für das aktuelle Schuljahr Kooperationsprojekte/ Lernsituationen zwischen unterschiedlichen Lerngruppen an der eigenen Schule (oder mit schulübergreifenden Kooperationspartner_innen) zu entwickeln.

An einem konkreten Projektbeispiel wird aufgezeigt, wie eine lernzieldifferente Unterrichtsplanung und Durchführung unter Berücksichtigung der umzusetzenden Curricula auch an der Sek II möglich ist. Im weiteren Verlauf planen Sie eine eigene inklusive Projektidee/ Lernsituation, die die Kompetenzentwicklung in verschiedenen Bereichen und das soziale Miteinander der Lerngruppen unterstützt und damit einen Gewinn für alle Beteiligten darstellt. Bringen Sie die Lehrpläne/ Stoffverteilungspläne sowie die Stundenpläne möglicher Kooperationsklassen (z.B. Eingangsphase GYO und Vorkurs, Berufliches Gymnasium und BOSP) und die Einsatzpläne der Kolleg_innen in den Klassen mit, damit Inhalt, Struktur und die methodische Umsetzung konkretisiert werden können.

Das Ziel ist es, dass Sie nach dieser Veranstaltung gleich mit der Umsetzung an den Schulen beginnen können!

21.08.2018 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im LFI

---------------------------------------------------------------------

Neuerwerb/ Wiederholung DRSA Bronze/ Silber (VA 55)

Gemäß des Schwimmerlasses (Erlass 01/2014) vom 22.01.2014 für schulische Maßnahmen am oder im Wasser muss die Rettungsfähigkeit nachgewiesen werden. Für Maßnahmen im Schwimmbad (bei Wassertiefen über 1,35 m) ist das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) Bronze ausreichend, für Maßnahmen im/ am Freigewässer ist das DRSA Silber erforderlich.

In Zusammenarbeit mit der DLRG Bremerhaven wird ein geschlossener Kompaktlehrgang durchgeführt.
In dem Lehrgang werden die praktischen und theoretischen Kenntnisse vertieft und die jeweiligen Prüfungselemente abgenommen.

Der Termin für den theoretischen Unterricht wird noch bekannt gegeben.
Der Theorieunterricht ist verpflichtend.
Die Anzahl der Termine richtet sich nach den Fertigkeiten der Teilnehmer_innen.
Eine verkürzte Ausbildung ist je nach Fertigkeit möglich.

Ort: Schwimmbad Carl von Ossietzy
Mittwochs: 22.8.2018 bis 26.9.2018
Lehrgang 1: 16:00 - 17:00 Uhr
Lehrgang 2: 17:00 - 18:00 Uhr

Die Teilnehmer_innen, die um 16.00 Uhr beginnen, haben die Möglichkeit bis 18.00 Uhr im Bad zu bleiben.

Bitte melden Sie sich telefonisch im LFI unter der Telefonnummer:
0471 590-3810 mit Angabe des Lehrganges.

---------------------------------------------------------------------

Förderplanung konkret (VA 144)

An Bremerhavener Grundschulen sind für folgenden Schüler_innen Förderpläne zu schreiben:
- Bei einem festgestellten sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Wahrnehmung und Entwicklung
- Bei einem sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Lernen
- Bei einer diagnostizierten Teillleistungsstörung (LRS / Rechenschwäche)
- Für Kinder mit Problemen im sozial-emotionalen Bereich, sofern die Schülerin oder der Schüler auch ans ReBUZ angebunden ist.

Nach einem kurzen theoretischen Einstieg über den Aufbau, den Umgang und die inhaltliche Gestaltung von Förderplänen,
soll es in dieser Veranstaltung schwerpunktmäßig darum gehen, Förderpläne konkret zu erstellen, sie beispielhaft auszuwerten und fortzuschreiben.
Eigene Fallbeispiele - möglicherweise auch mit bereits existierenden Förderplänen - sind willkommen und können gerne eingebracht werden.

28.08.2018 von 15.30 Uhr bis 17.45 Uhr in der Surheider Schule

---------------------------------------------------------------------

Konzept "Leichte Sprache" zur Entwicklung differenzierter Lernmaterialien in heterogenen Gruppen (VA 105)

Die Heterogenität der Schüler_innen in den Klassen im Allgemeinen und die zunehmende Zahl der Schüler_innen, die die deutsche Sprache erst erwerben müssen, stellt die Unterrichtenden immer wieder vor große Herausforderungen. Die notwendige Binnendifferenzierung stösst bei den bisher im Unterricht verwendeten Texten und Arbeitsblättern aber auch Zeitungsartikeln und anderen Medien häufig an Grenzen, wenn die Inhalte aufgrund zu komplizierter Ausdrucksweisen nicht verstanden werden. Im ersten Teil dieser fortlaufenden Veranstaltung lernen Sie die Grundlagen des Konzeptes "Leichte Sprache" und die Unterschiede zur einfachen Sprache kennen. Die Teilnehmer_innen analysieren gemeinsam Texte auf ihre Verständlichkeit und bekommen Praxisbeispiele richtiger Umsetzung. Lehrwerke und andere Veröffentlichungen in "Leichter Sprache" und einfacher Sprache werden vorgestellt. Im weiteren Verlauf erstellen Sie in Kleingruppen eigene Unterrichtsmaterialien, die Sie dann im Unterricht erproben. Gemeinsam reflektieren wir Ihre Erfahrungen und entwickeln weitergehende Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten zur Binnendifferenzierung im Unterricht. Melden Sie sich gerne in Ihren Klassenteams an und bringen Sie aktuelle Unterrichtmaterialien, Arbeitsblätter und Klausuren zur "Vereinfachung" mit. Geben Sie bitte Ihre Schulstufe und Unterrichtsfächer an, damit Beispiele sich darauf beziehen können.

29.08.2018, 05.09.2018 und 26.09.2018 jeweils von 13.45 Uhr bis 16.00 Uhr im LFI

---------------------------------------------------------------------

Vor- und Nachbereitung der Jugendfilmtage in Bremerhaven (VA 18)

Die Fortbildung bei den JugendFilmTagen "Nikotin und Alkohol" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist zur vertieften Beschäftigung mit Methoden zu den Themen „Nikotin- und Alkoholkonsum“ und „Sucht“ geplant.

Die Schwerpunkte der Fortbildung für Lehrkräfte und Fachpersonal sind praxisorientierte Methoden und Anregungen für die Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs in der Schule und Informationen über regionale Beratungsangebote. Zusätzlich besteht die Möglichkeit regionale Fachkräfte der Suchtprävention kennenzulernen. Allen Lehrkräften stellt die BZgA ein Begleitheft mit ausführlichen Filmbeschreibungen, Basisinformationen rund um die Nikotin- und Alkoholprävention, verschiedene Gruppenmethoden sowie Hinweise zu weiteren kostenlosen Materialien zur Verfügung.


30.08.2018 von 14.00 Uhr bis 16.15 Uhr im LFI

---------------------------------------------------------------------

Gruppen leiten mit der Transaktionsanalyse (VA 6)

Für das erfolgreiche Leiten von Gruppen und den Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen helfen mir als Gruppenleitung zum einen Kenntnis über mich selbst und zum anderen ein Gerüst, um das Verhalten von anderen Menschen einordnen und daraufhin angemessen reagieren zu können.

Persönlichkeitsmodelle, in dieser Fortbildung das der Transaktionsanalyse von Eric Berne, bieten eine gute Möglichkeit, einen solchen Rahmen zur Einschätzung von sich und anderen zu finden.

In dieser Fortbildungsveranstaltung wollen wir uns ganz praktisch darin erfahren, welche sechs "Ich-Zustände" unser Denken, Fühlen und Handeln beeinflussen und wie das Modell für Kommunikationsabläufe in der Fortbildungsarbeit zu nutzen ist.

31.08.2018 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
01.09.2018 von 9.30 Uhr bis 15.15 Uhr



Liebe Lehrkräfte und Schulsozialarbeitende,

am 13. + 14. September 2018 finden die JugendFilmTage „Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Kooperation mit dem Büro Gesundheit und Prävention des LFI Bremerhaven und weiteren Kooperationspartnern für Schulklassen im CineMotion statt.

Weitere Informationen:

--> Flyer zu den Jugendfilmtagen

--> Filmbeschreibung "Der Himmel hat vier Ecken"

--> Filmbeschreibung "Elefantenherz"

--> Filmbeschreibung "Frühlings-Erwachen"

--> Filmbeschreibung "The Spectacular Now"

--> Filmbeschreibung "Tschick"

--> Filmbeschreibung "Zoey"

Anmeldungen bis zum 25.6. unter 0471-5903818 oder anett.werner@magistrat.bremerhaven.de



Fachtagung "Mixed Reality"

zwischen Sein und Schein

- Alltagsstrategien Jugendlicher -

Donnerstag, 23. August 2018
von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
im LIS Bremen

Weitere Informationen finden Sie
--> im Flyer

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Lehrerfortbildungsinstitut ist umgezogen! 

Unsere neue Anschrift lautet:
Friedrich-Ebert-Straße 33
27570 Bremerhaven
2. Obergeschoss



--> Zugangsbeschreibung



Unsere Telefonnummern haben sich wie folgt geändert:


Verwaltung
Anne Julian  0471 590 3810

Leitung
Ingeborg Klapproth-Hildebrandt  0471 590 3812

Pädagogische Mitarbeiter_innen
Ulrike Rathjen 0471 590 3814
Susanne Slatosch  0471 590 3815
Anke Kujawski 0471 590 3816
Jutta Redlich  0471 590 3817

FAX: 0471 590 3813

 

Gemeinsames Statement der MitarbeiterInnen des Lehrerfortbildungsinstituts (LFI) Bremerhaven
Erarbeitet auf der LFI-Klausurtagung in Bad Bederkesa (26. und 27.02.15)

- Wir befürworten die Inklusion!

- Inklusion ist für uns das gemeinsame Lernen Aller und nicht nur das Lernen von behinderten und nicht- behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Diversity ist Fakt und bereichernd.

- In der Inklusion ist jeder Mensch „Mensch". Jeder Mensch ist anders. Jeder Mensch braucht etwas anderes.

- Die Umsetzung der Inklusion ist ein gesellschaftlicher Prozess, der sich nicht nur in der Schule vollzieht. Dieser braucht Zeit. Die gesellschaftliche Realität Bremerhavens zeigt, dass die Inklusion in der Schule notwendig und nicht umkehrbar ist.

- Wir erkennen die bisherigen Leistungen auf dem Weg zur inklusiven Schule an. Dieser Weg ist holprig und auch von Umwegen geprägt. Aus Fehlern zu lernen ist ein notwendiger Schritt.

- Das LFI hat die Umsetzung der Inklusion in Bremerhaven von Anfang an unterstützt. Auch in Zukunft bietet es bedarfsorientierte Angebote, die ermöglichen, voneinander und miteinander zu lernen (schul- und stufenübergreifend). Diese sollen die individuellen Wege der Umsetzung der Inklusion in den Schulen unterstützen. Alle sind eingeladen, diesen Prozess weiter mitzugestalten!

Entwicklungsübersichten für die Primarstufe

Anleitung zum Drucken:
Die Seiten 2 und 3, 4 und 5, 6 und 7 usw. gehören jeweils zusammen auf ein DIN A3-Papier.
Alle DIN A3-Papiere zusammen geheftet ergeben die Entwicklungsübersicht.

--> zu den Entwicklungsübersichten