LFI Bremerhaven

         
Aktuelles
Kontakt
FachberaterInnen
Monatsplan
Zeitschriften
Materialien
Formulare
Lageplan
Kooperationspartner
Impressum




LFI Bremerhaven

Deichstraße 37
27568 Bremerhaven
Telefon:
0471 / 3913621
Fax:
0471 / 3913623
Email an das LFI

 

 

Aktualisiert am 09.08.16

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 24. Juni 2016 schließt das Lehrerfortbildungsinstitut Bremerhaven seine Räumlichkeiten in der Deichstr. 37 und wird den Betrieb übergangsweise am 1. August 2016 wieder in der Brookstr. 1 aufnehmen, bis endgültige Verwaltungs- und Veranstaltungsräume für uns beziehbar sind. Wir werden das rechtzeitig bekanntgeben.

Die räumliche Situation hindert uns gleichwohl nicht daran, Ihnen ein vielfältiges Fortbildungsprogramm für das 1. Halbjahr des Schuljahres 16/17 zu präsentieren, das in gewohntem Prozedere über diese Homepage abrufbar ist.

Wir danken den Schulen sehr, dass sie uns ihre Räume für unsere Veranstaltungen zur Verfügung stellen und uns so unterstützen.

Bei Rückfragen werden die Verwaltungskolleg_innen gern behilflich sein, die Sie unter lfi@magistrat.bremerhaven.de bzw. hoffentlich Tel. 0471-391 36 21 ab dem 1. August wieder erreichen können.

Ihnen wünsche ich erholsame und glückliche Sommerferien und verbleibe mit herzlichen Grüßen

Ingeborg Klapproth-Hildebrandt
Leiterin LFI



LFI-Fortbildungsveranstaltungen
1. Schulhalbjahr 2016/2017




Unterweisung gemäß Infektionsschutzgesetz und Lebensmittelhygieneverordnung (VA 120)

Die Unterweisung ist verbindlich für die Verantwortlichen der Schulküchen im Fach WAT. Sie ist offen für alle interessierten Kolleginnen und Kollegen.

Aufgrund der Gefährdungsanalyse für Schulküchen ist der Unternehmer verpflichtet, die Beschäftigten nach dem Infektionsschutzgesetz und der Lebensmittelhygieneverordnung über Infektionsrisiken und den sachgerechten Umgang mit Lebensmitteln zu unterweisen. Die regelmäßige Unterweisung ist das wichtigste Instrument, um Be-schäftigte in den Stand zu versetzen, sich hinsichtlich Hygieneregeln und im Umgang mit Lebensmitteln richtig zu verhalten.
In der Veranstaltung werden folgende Themenbereiche mit wechselnden Schwer-punkten angesprochen:

- Rechtliche Grundlagen
- Unterrichtliche Umsetzungsmöglichkeiten
- Koordination mit externen Nutzern
- Brandschutz
- Hygienemaßnahmen

Am 29.08.2016 von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr in der Aula der Goetheschule

---------------------------------------------------------------------------

Trauma & Lernen - Wenn Schule mehr als Unterricht ist... (VA 249)

In den letzten zwei Schuljahren gab es mehrere Einführungsveranstaltungen in die Traumapädagogik. Die Arbeit an diesen Inhalten wird in dieser Veranstaltung fortgesetzt:
Ergänzend zu den Grundlagen der Traumapädagogik werden in dieser Tagesveranstaltung spezifische psychotraumatologische Themen vertieft. Dazu gehören u.a. der Umgang mit Phänomenen aus dem dissoziativen Spektrum und der Reinszenierung, die zu erheblichen Störungen und Konflikten im schulischen Alltag führen können.
Ergänzend soll genügend Raum für den fachlichen Austausch zu eigenen Praxisfällen geboten werden, um traumapädagogisches Wissen anzuwenden.

Am 05.09.2016 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Vorraum der Aula der Humboldtschule

---------------------------------------------------------------------------


Kollegiale Fallberatung für Sozialpädagog_innen/ Sozialarbeiter_innen (VA 45)

Kollegiale Fallberatung findet in einer Gruppe statt und ist ein systematisches Beratungsgespräch, in dem die Teilnehmer_innen sich nach einer vorgegebenen Gesprächsstruktur wechselseitig zu beruflichen Fragen und Schlüsselthemen beraten und gemeinsam Lösungen entwickeln. Auf diese Weise können berufliche Herausforderungen besser bewältigt, fundierte Entscheidungen herbeigeführt und Belastungen vermindert werden.
Die kollegiale Beratung dient der Verbesserung der Interaktions- und Kommunikationsfähigkeiten aller Teilnehmer_innen, erhöht die eigenen Beratungs- und Coachingkompetenzen und sichert die Arbeitsqualität. Konkret können Teilnehmer_innen neue Ideen, Perspektivwechsel und Reflexion erfahren.

Am 06.09.2016, 01.11.2016 und 24.01.2017 jeweils von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr im ReBUZ

---------------------------------------------------------------------------

Jährliche Unterweisung gemäß § 12 Arbeitsschutzgesetz (VA 32)

Die jährliche Unterweisung ist verbindlich für die Verantwortlichen des Werkraums im Fach WAT. Sie ist offen für alle interessierten Kolleg_innen.

Nach dem Arbeitsschutzgesetz ist der Unternehmer verpflichtet, die Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit zu unterweisen. Die Unterweisung ist das wichtigste Instrument, um Beschäftigte in den Stand zu versetzen, Arbeitsschutzanordnungen richtig zu erfassen und sich sicherheitsgerecht zu verhalten. In der Schule liegt dabei die Organisationsverantwortung beim Schulleiter/bei der Schulleiterin. Als Dienstleistung bietet das Schulamt über das LFI zentral die Unterweisung für die beauftragten Verantwortlichen an. Die Informationen aus der Unterweisung werden schulintern von den Verantwortlichen in den Fachkonferenzen an die im Fachbereich tätigen Beschäftigten weitergegeben.

In der Veranstaltung werden u. a. folgende Themenbereiche mit wechselnden Schwerpunkten angesprochen:
- Rechtliche Grundlagen
- Prüfung und Wartung elektrischer Maschinen
- Stäube
- Brandschutz
- Persönliche Schutzausrüstung
- Betriebsanweisungen
- Brennöfen

Am 06.09.2016 von 15.00 Uhr bis 17.15 Uhr im Werkraum der Schule Am Leher Markt

---------------------------------------------------------------------------

Jährliche Unterweisung gemäß § 14 Gefahrstoffverordnung (VA 33)

Die jährliche Unterweisung ist verbindlich für die Verantwortlichen des Fachbereichs Chemie. Sie ist offen für alle interessierten Kolleg_innen.

Nach der Gefahrstoffverordnung ist der Unternehmer verpflichtet, die Beschäftigten über Gefahren im Umgang mit Gefahrstoffen zu unterweisen. Die Unterweisung ist das wichtigste Instrument, um Beschäftigte in den Stand zu versetzen, Arbeitsschutzanordnungen richtig zu erfassen und sich sicherheitsgerecht zu verhalten. Als Dienstleistung bietet das Schulamt über das LFI zentral die Unterweisung für die verantwortlichen Schulleiter_innen an. Die Informationen aus der Unterweisung werden schulintern von den Verantwortlichen in den Fachkonferenzen an die im Fachbereich tätigen Beschäftigten weitergegeben.

In der Veranstaltung werden folgende Themenbereiche mit wechselnden Schwerpunkten angesprochen:
- Rechtliche Grundlagen
- Reduzierung von Gefährdungspotentialen
- Brandschutz
- Regelmäßige Prüfungen
- Entsorgung

Am 07.09.2016 von 14.30 Uhr bis 16.45 Uhr, CvO, Chemieraum

---------------------------------------------------------------------------

English conversation continued (VA 43)

Let's talk. Come and join us, brush up on your English while having coffee, a nice cup of tea and/ or a piece of cake.

Am 07.09.2016 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Cafe Petit Four

---------------------------------------------------------------------------

Jährlich wiederkehrende Einweisung an Holzbearbeitungsmaschinen nach §12 Arbeitsschutzgesetz (VA 4)

Das LFI führt in Kooperation mit der Unfallkasse Bremen diese Unterweisung im Rahmen der Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes und der Unfallverhütungsvorschriften durch.

Diese Unterweisung richtet sich an alle in Schule tätigen Personen, die Kreissägen und andere Maschinen zur Be- und Verarbeitung von Holz und ähnlichen Stoffen bedienen. Diese Unterweisung muss jährlich aufgefrischt werden.

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um den Grundkurs. Im November 2016 findet ein Aufbaukurs und im Schuljahr 2017/2018
ein weiterer Aufbaukurs statt. Nach erfolgreicher Teilnahme an diesen drei Kursen wird ein Maschinenschein erworben, der zur eigenständigen Arbeit an Holzbearbeitungsmaschinen bis zur Sekundarstufe I berechtigt.

Am 08.09.2016 und 09.09.2016 jeweils von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der WAT-Werkstatt der Heinrich-Heine-Schule

---------------------------------------------------------------------------

Berufetour 2016 "Metall" 4.Station Benthin Technology GmbH (VA 2)

Hospitation Benthin Technology GmbH


Ausbildungsberufe:
Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung
Fachkraft für Lagerlogistik
Industriekaufmann
Mechatroniker
Werkzeugmechaniker Fachrichtung Formentechnik
Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik Schwerpunkt "Formteile"

Treffpunkt 12:50 Uhr:
Benthin Technology GmbH
Osterstader Str. 16
27572 Bremerhaven

Gemeinsames Statement der MitarbeiterInnen des Lehrerfortbildungsinstituts (LFI) Bremerhaven
Erarbeitet auf der LFI-Klausurtagung in Bad Bederkesa (26. und 27.02.15)

- Wir befürworten die Inklusion!

- Inklusion ist für uns das gemeinsame Lernen Aller und nicht nur das Lernen von behinderten und nicht- behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Diversity ist Fakt und bereichernd.

- In der Inklusion ist jeder Mensch „Mensch". Jeder Mensch ist anders. Jeder Mensch braucht etwas anderes.

- Die Umsetzung der Inklusion ist ein gesellschaftlicher Prozess, der sich nicht nur in der Schule vollzieht. Dieser braucht Zeit. Die gesellschaftliche Realität Bremerhavens zeigt, dass die Inklusion in der Schule notwendig und nicht umkehrbar ist.

- Wir erkennen die bisherigen Leistungen auf dem Weg zur inklusiven Schule an. Dieser Weg ist holprig und auch von Umwegen geprägt. Aus Fehlern zu lernen ist ein notwendiger Schritt.

- Das LFI hat die Umsetzung der Inklusion in Bremerhaven von Anfang an unterstützt. Auch in Zukunft bietet es bedarfsorientierte Angebote, die ermöglichen, voneinander und miteinander zu lernen (schul- und stufenübergreifend). Diese sollen die individuellen Wege der Umsetzung der Inklusion in den Schulen unterstützen. Alle sind eingeladen, diesen Prozess weiter mitzugestalten!

Entwicklungsübersichten für die Primarstufe

Anleitung zum Drucken:
Die Seiten 2 und 3, 4 und 5, 6 und 7 usw. gehören jeweils zusammen auf ein DIN A3-Papier.
Alle DIN A3-Papiere zusammen geheftet ergeben die Entwicklungsübersicht.

--> zu den Entwicklungsübersichten

Informationen zu Fachgesprächen zum Thema "Bildung von Anfang an"

http://www.fruehpaedagogik.uni-bremen.de/fachgespraeche/

Durchgeführt werden diese kostenlosen Fachgespräche für LehrerInnen, ReferendarInnen, ElementarpädagogInnen und ErzieherInnen vom Arbeitsgebiet Elementar- und Grundschulpädagogik des Fachbereichs 12 Erziehungs- und Bildungsiwssenschaften der Uni Bremen.